Jumed


Junge Muslime engagiert für Demokratie                 

                                                                                   

Logo Mannheim

                                                 

 

Jumed ist ein Projekt zur Stärkung von Jugendlichen, um wirksam religiös-motivierten Radikalisierungstendenzen, aber auch islam-feindlichen Haltungen zu begegnen. Es wird vom Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog e.V. in enger Kooperation mit dem Beauftragten für Integration der Stadt Mannheim umgesetzt und vom Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“ gefördert.

Mit dem Projekt Jumed zielt das Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog e.V. darauf, junge Muslime in ihren Haltungen zu bestärken und Handlungskompetenzen zu fördern, damit junge Muslime sich als selbstverständlicher Teil dieser Gesellschaft erfahren und sich aktiv einbringen.

Als primäre Zielgruppe adressiert Jumed junge Muslime in Mannheim & Umgebung. Es geht darum, Diskurskompetenzen gegen islamophobe Einstellungen und radikalisierende Ideologien zu stärken und deren gesellschaftliche Teilhabe zu fördern. Denn junge Muslime verbalisieren eine „doppelte Verunsicherung“: Einerseits wird durch öffentliche Stimmungsmache Muslimen ihr Selbstverständnis der Zugehörigkeit zu dieser Gesellschaft in Frage gestellt. Andererseits werden diese innerhalb der muslimischen Communities (insb. Soziale Medien) durchaus mit Positionen konfrontiert, die sich gegen die hiesige freiheitlich-demokratisch Gesellschaftsform richten. Im Zuge der Projektvorbereitung wurden neben jugendlichen Muslimen auch verschiedene Gemeinden einbezogen.

Das Projekt ist ein Ansatz, um die Resilienzkräfte der Teilnehmenden im Sinne einer engagierten Bürgerschaft zu fördern.

 

Eine kurze Vorstellung unserer Projektmanager

 

 

Gülsüm Serdaroğlu                           

absolvierte ihren B.A. in Allgemeiner Rhetorik und Empirischer Kulturwissenschaft

an der Eberhard Karls Universität Tübingen

sowie das Masterstudium im Fach Medienwissenschaft. 

Als Regisseurin und Lehrbeauftragte

machte sie sich

für ein pluralistisches Deutschland stark.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

cem interrim

Cem Vamin                       

studiert an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

islamische Theologie im Master.

Neben mehreren, ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschiedenen Strukturen,

war er 4-jahrelang Teamer und Workshop-Leiter im Amt für

 multikulturelle Angelegenheiten.

 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Tagungen & Seminare

Studienreisen

suche